Es begann mit einem Weihnachtsgeschenk, als der Autor gerade einmal elf Jahre alt war. Sein erstes ferngesteuertes Auto, es war noch eins der ersten Stunde, denn es hatte statt Funk eine Kabelverbindung. Doch der Freude tat dies keinen Abbruch, im Gegenteil: Der Spaß an diesen Vehikeln nahm immer weiter zu. Nur wenige Monate später, zum zwölften Geburtstag, sollte es dann ein richtiges ferngesteuertes Rennauto sein, es war knallgelb und hatte riesige Reifen, auf denen es durch dick und dünn ging. Kein Weg zu holprig, keine Pfütze zu tief, dieser Offroad-Racer hatte das Zeug zum Champion, genau wie der Autor.

Bald waren die passenden Freunde gefunden

Es dauerte nicht lange, bis immer mehr Jungs mit solchen Fahrzeugen auftauchten und es entwickelte sich eine echte Szene um die Racer. Im Laufe der Jahre sollten immer mehr Autos hinzukommen, mit verschiedenen Antrieben und für unterschiedliche Einsatzgebiete konzipiert. Der erste Club war schnell gegründet und so wurde immer mehr aus dieser Leidenschaft.

Der Autor ist niemals aus dieser Technik herausgewachsen, sondern ist ihr ein Leben lang treu geblieben. Dies können wohl nur eingefleischte Fußballfans nachvollziehen, denn beim Automodell-Rennsport verhält es sich ganz ähnlich.

Siege, Pokale und immer mehr neue Freunde brachte der Sport im Laufe der Jahre mit sich und damit eine sehr erfüllende Zeit. Rückblickend war also das Weihnachtsgeschenk im Alter von elf Jahren das wohl wichtigste und nachhaltigste in seinem ganzen Leben. Dieses Geschenk soll nun weitergegeben werden, in Form dieses wunderbaren Blogs. Hier sollen alle Informationen rund um die wichtigste Nebensache der Welt für alle Interessierten festgehalten werden.